Fonds für die elsässische Sprache: Ein erste Kinderkrippe mit Immersion auf elsässisch im Jahr 2019?

RVB de base

Ein vorrangiges Ziel des “Fonds international pour la langue alsacienne (FILAL/Storchennest)” für das Jahr 2019 bleibt die Eröffnung von ersten Kinderkrippen mit Immersion auf elsässisch. Dies versicherte  Thierry Kranzer, Präsident der Vereinigung, die am 26. Januar im Rathaus von Schiltigheim ihre Generalversammlung abhielt, die dem Thema “Sprachpolitik und nachhaltige Entwicklung” gewidmet war. Die Vereinigung, die eine neue Sprachpolitik auf den Weg bringen möchte, die auf einer kompletten Immersion für die Altersstufe 0-6 Jahre basiert, verfolgt die Absicht, im Jahr 2019 ihre erste zweisprachige Kinderkrippe mit Immersion auf elsässisch einzurichten. “Wenn eine solche Ersteinrichtung am Niederrhein stattfinden sollte, dann wird, so lässt Ihnen Brigitte Klinkert mitteilen, das Département diese Initiative unterstützen”, betonte Robert Engel, zuständiger Ansprechpartner für die Zweisprachigkeit im Département du Haut-Rhin.

In einer einleitenden Erklärung brachte der Präsident des  FILAL den Ehrgeiz des FILAL/Storchennest zum Ausdruck, die Gebietskörperschaften, die kommunalen Zusammenschlüsse, die Départements und die Region davon zu überzeugen, die Sprachpolitik zu institutionalisieren. Dazu sollen Stellen eingerichtet werden, die den Auftrag haben, klare Zielvorgaben zu definieren,  sowohl räumlich wie auch zeitlich. “Eine Sprachpolitik”, dies hat er nochmals bekräftigt, die auf der Basis der kompletten Immersion die Altersstufe 0-6 Jahre zum Gegenstand hat. Auf dem Gebiet der Immersion wird der FILAL -auf Initiative von Christiane Maître- wie schon 2018 auch 2019 drei einwöchige Ferienlager mit Immersion auf elsässisch anbieten, die sich an 70 Kinder zwischen 6 und 18 Jahren richten.

Unter dem Aspekt einer nachhaltigen Entwicklung und einer engen Verknüpfung von sprachlicher und ökonomischer Entwicklung, fand diese Versammlung unter der Leitung von Mme Danièle DAMBACH, der Bürgermeisterin von Schiltigheim, statt. Sie zeigte sich gegenüber dem inklusiven Vorhaben des FILAL sehr aufgeschlossen, wobei sie darauf hinwies, dass der Respekt gegenüber der Zweisprachigkeit -Französisch/Regionalsprache- einhergehen müsse mit dem Respekt gegenüber der reichen Vielfalt ihrer städtischen Bevölkerung.  Insbesondere würdigte sie auch den Einsatz von Mme Andrée Munchenbach, die das Verdienst hat, erstmals eine paritätisch zweisprachige Internetseite in Schiltigheim auf den Weg gebracht zu haben. Präsent war noch eine weitere Andrée, namens Buchmann, stellvertretende Bürgermeisterin, die den Wunsch bekräftigte, dass die Stadt Schiltigheim mit dem FILAL kooperieren sollte, um eine Sprachpolitik für die Stadt Schiltigheim zu entwickeln.

Was diesen Punkt anbetrifft, hat der Präsident des FILAL daran erinnert, dass drei Städte des Baskenlandes, Bayonne, Biarritz und Hendaye, über 4,5 Stellen für die Sprachpolitik verfügten und dass es aufs Ganze gesehen, im französischen Baskenland mehr als 30 Vollzeitstellen gäbe, die der Sprachpolitik für eine Bevölkerung von 300 00 Einwohnern ein Fundament bieten. Zum Vergleich hat der Präsident des FILAL darauf verwiesen, dass die Eurometropole Straßburg mit ihren insgesamt 8000 Personalstellen für 450 000 Einwohner auch nicht über eine einzige Personalstelle verfügt, die sich mit der Sprachpolitik befasst…was wiederum sehr aussagekräftig ist im Hinblick auf den   politischen Willen dieser Stadt, die sich ja immerhin mit dem Statut einer europäischen Hauptstadt schmückt.

Der Präsident des FILAL  hat seine Zufriedenheit über den wachsenden Bekanntheitsgrad des FILAL bekundet, was wiederum beweist, dass die Botschaft der kompletten Immersion sich im Aufwind befindet und immer mehr überzeugte Anhänger mobilisiert. So war der Präsident des FILAL im Juni 2018 eingeladen worden, einen Eröffnungsvortrag vor der Jahres-Generalversammlung des Vereins für die Deutsche Sprache (VDS) in Offenburg zu halten, dem deutschen Gegenstück zur internationalen Vereinigung der Frankophonie. Der Präsident der FILAL war auch gebeten worden, am 7. November vor dem Verband der Gemeinden von Münster sowie am 1. Dezember vor der Jahresversammlung der Bürgermeister am Niederrhein zu referieren. Außer den Spendern, wünscht auch der FILAL selbst, sein Video-Team besser auszustatten, um so in der Lage zu sein, Videos mit elsässischen Inhalten für Kinder von 0 bis 6 Jahren zu produzieren, die er über den Kanal Youtube Kinderalsace TV publikumswirksam verbreiten könnte. Darüber hinaus hat Jean Peter sein Projekt einer Einstufung von Kinderkrippen auf drei Bewertungsebenen vorgestellt, entsprechend dem Fortschrittsgrad der Immersion auf elsässisch,.

Hinsichtlich der budgetären und administrativen Dimension hat der FILAL die 5 beschwerlichen administrativen Baustellen aufgelistet, die der FILAL 2018 in Angriff genommen hat, um seine operativen Fähigkeiten für 2019 zu verbessern. Die erste bestand darin, die Statuten zu erneuern, um so in der Lage zu sein, Kinderkrippen und außerschulische Unternehmungen selbst zu führen, so etwa die Ferienlager während der regulären Schulferien.  Die zweite bestand darin, die Statuten eines Stiftungsfonds zu entwickeln, die es gestatten werden, die Einnahmen des Fonds zu professionalisieren. Hinzu kommen weitere administrative Vorhaben: Die Einrichtung einer neuen Internetseite, die es ermöglicht, die in die Tausende gehenden Kontakte des FILAL im Internet zu pflegen sowie Formalitäten abzuwickeln, über die der FILAL einen Bürgerdienst rekrutieren kann. Schließlich auch die Lancierung von 10 000 Prospekten, die die Wohltaten der frühkindlichen Immersion auf elsässisch in der Öffentlichkeit publik machen.

Bezüglich der Verwaltung und der guten Führung des Fonds konnten der Schatzmeister Mathieu Brodhag und die Kassenprüfer eine Erfolgsmeldung präsentieren, insofern durch die Unterstützung von etwa hundert Spendern der FILAL in weniger als 4 Jahren 63 000 € eingenommen hat. Dies ist ein Rhythmus, der 2019 auf einen Betrag von 100 000 € aufgestockt werden muss und dies auf der Basis unserer neuen Webseite FILAL.org mit insgesamt 10 000 E-mail Adressen. Unser Ziel ist es, 1 000 Elsässer zu finden, die per Dauerauftrag monatlich 10 oder 20 € überweisen, was dem FILAL ermöglichen würde, das Niveau des bretonischen Fonds zu erreichen, der jedes Jahr 300 000 € zugunsten der frühkindlichen kompletten Immersion auf bretonisch akquiriert.

Im Verlauf der Versammlung intervenierte auch der Präsident und Gründer der Vereinigung Sprochrenner, Patrick Puppink, der im Jahr 2020 den ersten Lauf zugunsten der elsässischen Sprache organisieren wird. Ferner auch Sabine Rudio, pädagogische Leiterin der ABCM Schulen Zweisprachigkeit, die ihre Anerkennung für den Erfolg der 11 immersiven elsässisch/deutschen Vorschulen von ABCM in den Jahren 2017 und 2018 zum Ausdruck brachte. Sie bekräftigte die feste Absicht von ABCM, das Netz der immersiven Schulen weiter auszubauen, wobei sie ihre Freude bekundete über die Empfehlungen, die am 19. Januar der elsässische Kulturrat (CCA) ausgesprochen hatte, in denen die Notwendigkeit bestätigt wurde, die ABCM Schulen zu vervielfachen. Unter den anwesenden Persönlichkeiten befanden sich insbesondere  Richard Weiss, der Gründer der ABCM Schulen Zweisprachigkeit, Jean Marie Woehrling, der Präsident der René Schickele Gesellschaft sowie Rémy Morgenthaler, der Präsident der Vereinigung Heimetsproch un Tradition.

Die 7 Sprachpolitik Empfehlungen des FILALs Hier

In französisch HIER clicken

AG FILAL 26 Januar 2019, Schiltigheim Rathaus

Von Links, Richard Weiss, Jean Peter, Sarah Moessmer, Thierry Kranzer, Danièle Dambach (Bürgermeisterin) SChiltigheim, Christiane Maître, Frédéric Fritsch, Mathieu Brodhag

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s